· 

Stoppt die Macht der Schönheit!

Nur noch wenige Monate bis zur Fertigstellung.

 

Der erste Testleser wurde gequält. Nummer 2 hat ein Teilfeedback abgegeben, Nummer 3 hat sich dahingehend geäußert, dass sich der Text recht gut lesen lässt. Nummer 4 hat sich noch gar nicht geäußert. Wer verbirgt sich hinter den Testlesern?

Nun. Es handelt sich um meinen Mann, meine Schwägerin, eine Freundin sowie einen Mitstreiter aus meinem heißgeliebten Literaturforum von Papyrus Autor. Sowohl mein Mann als auch meine Schwägerin gehören zum "Stamm". Die Freundin kritisiert meine Texte zum zweiten Mal und die geheimnisvolle Nummer 4 habe ich auserwählt, weil "sie" mir äußerst nützliches Feedback zu "Sluga - Immer für Dich da" gegeben hat, allerdings erst nach der Veröffentlichung - als ganz "normaler" Leser. Gut, dachte ich, vernünftige, konstruktive Kritik, brauchbar, nett, ungeschönt, ehrlich, also: Nummer 4 für das nächste Vorhaben ist gefunden.

 

Es gibt sehr unterschiedliche Auffassungen zum Thema Testleser. Ich persönlich finde sie unerlässlich, weil sie in meinem Fall alle sogenannte Normalos sind, die mein Buch im Laden, im Internet oder sonstwo entdecken und unvoreingenommen urteilen. Sie sind weder Literaturexperten, noch professionelle Kritiker oder Rezensenten. Für mich genau deshalb eine sehr wertvolle Personengruppe.

 

Ich freue mich auf detailliertes Gemeckere meiner Testleser, die bis Ende August Zeit haben, dem Motto "Stoppt die Macht der Schönheit" den letzten Schliff zu verleihen.